Donnerstag, 14. Januar 2016

Schokopudding selbst gemacht

Schokopudding selbst herzustellen ist kinderleicht. Man benötigt nur wenige Zutaten, die fast immer im Haushalt zu finden sind. Zudem ist der selbstgemachte Schokopudding preiswerter als der gekaufte.
Im Grunde ist der Schokopudding verdickte, gesüßte, kakaohaltige Milch. Das klingt jetzt sehr technisch, enthält aber schon alle notwendigen Zutaten ohne unnötige Zusatzstoffe, wie sie manchmal in gekauftem Puddingpulver zu finden ist.
Für 500 g Schokopudding benötigt man.
  • 500 ml Milch
  • etwa 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Zucker
  • ca. 2 EL Mehl oder Speisestärke
Die Arbeitsschritte sind die selben wie beim Anrühren des gekauften Schokopuddingpulvers.



Milch in einen Topf geben, etwas Milch zum Anrühren der restlichen Zutaten zurückbehalten. Unter Rühren die Milch im Topf bis zum Kochen erhitzen. In der Zwischenzeit in die restliche, kühle Milch Kakaopulver, Zucker und Mehl/Speisestärke mit einem Quirl verrühren. Wenn die Milch kocht, Hitze herunterschalten, die Restmilch unter Rühren hinzugeben und noch einmal aufkochen lassen. Fertig.

Guten Appetit.

Das Gute an dem selbstgemachten Rezept ist
  • es ist preiswert und einfach herzustellen
  • man kennt die Zutaten
  • man kann Kakao- und Zuckergehalt nach Belieben variieren
Das Rezept ist für andere Puddingarten abwandelbar. Im Grunde benötigt man nur Milch, Mehl/Speisestärke, Zucker und den Geschmack. Für letzteres eignet sich bespielsweise frische  pürierte Erdbeeren für Erdbeerpudding, eine Messerspitze getrocknete Zitronenschale für Zitronenpudding oder man probiert verschiedene Gewürze wie eine Mischung aus Zimt, Nelken, Anis oder Kardamon aus. Im Grunde kann man gut experimentieren, verschiedene Geschmacksrichtungen in Mischungen ausprobieren.

Kommentare:

  1. Hallo!

    Ich mache meinen Pudding - bevorzugt Schokopudding für Herrn Widerstand - schon seit über 2 Jahren selbst. Das ist wirklich nicht aufwändiger als gekaufter und ich weiß was drin ist und produziere keinen Extramüll.

    Seitdem ich die Stärke auch noch in Papier verpackt und in Bioqualität gefunden habe, bin ich gleich noch mehr begeistert.

    Danke fürs Verlinken zur Linkparty https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2016/01/10/einab-einfach-nachhaltig-besser-leben-10/

    lg
    Maria

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Uh, interessant! Das Rezept merke ich mir. Geht das genauso gut mit Vanillepudding? Bei uns im unverpackt gibt es eine Fertigmischung Vanillepudding, die man sich lose in ein eigenes Gefäß abfüllen kann, aber bisher hatte ich immer noch Tüten im Schrank. Auf jeden Fall ist dein Rezept eine wertvolle Ergänzung in meiner immer mehr plastik- und müllarmen Küche!
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einfach eine Messerspitze Vanille hinzugeben, und natürlich den Kakao weglassen ;-)

      Löschen