Freitag, 12. Mai 2017

Roll-on-Deo selber machen

Gekaufte Kosmetik ist meist nicht gerade billig. Viele alltägliche Kosmetikartikel lassen sich mit wenigen Inhaltsstoffen schnell und preiswert selber herstellen. Man hat gleichzeitig die Kontrolle über die Inhaltsstoffe, was bei Allergien oder Vermeidung bestimmter Inhaltsstoffe wie Aluminium hilfreich ist.
Viele Frauen verwenden als Deo meist eine Kombination aus Roll-on-Deo (eine Art festes Deo) mit Parfüm. Ersteres läßt sich innerhalb von 5 Minuten aus Zutaten aus der Küche selber herstellen.

Zutaten:

  • 100 ml Wasser
  • 1-2 TL Speisestärke
  • 2 TL Natron
  • leeres Roll-on-Deo oder ein kleines, sauberes Gefäß
In einem Topf erhitzt man das Wasser und gibt die Speisestärke am besten durch ein Sieb hinzu. Gut umrühren, damit nichts klumpt. Es entsteht eine sirupartige, weißliche bis durchsichtige Masse. Den Topf vom Herd nehmen, nach dem Abkühlen (handwarme Außenseite des Topfes) das Natron einrühren. Fertig. Ins Gefäß oder Roll-on-Deo einfüllen. Hält bei Zimmertemperatur und Verbrauch etwa 2 Monate, im Kühlschrank länger.
Wer möchte, kann noch 5-8 Tropfen ätherisches Öl (kein Duftlampenöl, sondern naturreines Öl!!!) hinzu geben, umrühren. 

Die im Wasser aufgelöste Speisestärke ist der Träger fürs Natron bzw. das Duftöl. Das Natron hat eine schweiß- und geruchhemmende Wirkung. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen