Dienstag, 4. November 2014

Jedem Anfang wohnt ein neuer Zauber inne

Wumms, machte es gestern. Einfach so. Zuerst war ich völlig baff, dann ein bißchen wütend und dann, ja dann sah ich es irgendwie als ein Zeichen. Als eine mir abgenommene Entscheidung.
Gestern schredderte Wordpress.com meinen alten Privatblog Alltagsmix. Warum? Ich weiß es nicht genau. Man bekommt ja keine klare Aussage, sondern nur ein Link auf die allgemeinen Regeln bzw. Hinweise, wann ein Blog gelöscht wird. Wahrscheinlich lag das Verhältnis Links zu Text im allerletzten Post ungünstig. Dabei handelte es sich nur um ein Anteasern meiner kleinen Geburtstagsfeier auf meinem Kinderbuchblog Kinderbibliothek. Dabei hatte ich auf diverse Autoreninterviews verlinkt. Bestimmt war das dann Wordpress zuviel des Guten für Blogger. Nun denn, so bin ich also dort raus.


Natürlich ist es schon schade um den Blog. Schließlich begleitete er mich seit ewa 3 Jahre. Aber nach dem ersten Ärger schlich sich auf leisen Sohlen ein befreiendes Gefühl ein. So richtig glücklich war ich mit dem Blog schon seit ein paar Wochen nicht mehr. Er war mir zu privat geworden. Komisch, nicht wahr? Da schreibe ich völlig ohne Zwang Privates rein und bekomme dann später Katzenjammer. Dabei bewohne ich dieses Internet schon seit mehreren Jahren, arbeite beruflich in dieser Richtung und bin also nicht völlig ahnungslos-naiv. Tja, manchmal wandelt sich die Einstellung.
Zudem hatte er mit der Zeit einen Drall bekommen, der mir nicht gefiel. Er gehörte definitiv zu den sogenannten Mütterblogs. Viel war über das Leben in diesem Rabaukenheim zu lesen. Über manche Freude, manche Sorge. Aber mal im Ernst, war das wirklich interessant? Hin und wieder ganz bestimmt, oft auch nicht.

Wirklich leid tut es mir um manche Artikel, die dazu führen, daß Alltagsmix sein Blogleben in Form von Leben mit Genuß fortführen wird. Um die Rezepte, um die Ausflugstips, um die Tricks zu manchem Selbstgemachten, um so manches Interview und Blogvorstellung.

Genau in diesen Bahnen wird es hier weitergehen. Das Familiäre tritt zurück, meine Leidenschaft für Heilkräuter, für Selbstgemachtes, für Bücher, für Musik und lukullischen Genuß aus meiner bescheidenen Alltagskochkunst wird es hier geben.
Ich habe jetzt wieder so eine klare Vorstellung, was ich mit meinem Privatblog will, daß mir das Bloggen wieder Freude bereiten wird.

Also auf ein Neues oder jedem Anfang wohnt ein neuer Zauber inne.

(Und in der Hoffnung, nicht gleich wieder ein Wumms zu sehen ;-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen