Dienstag, 8. März 2016

Anleitung: Kinderschürze aus Geschirrtuch nähen

Aus einem Geschirrtuch selbst genähte Kinderschürze. Foto: Frau B.
Manchmal muß man einmal quer denken, um zu erkennen, aus welchen vorhandenen Materialien im Haushalt man Neues zaubern kann. Eine Kinderschürze brauchten wir. Da ich gerade ein wenig herumnähe, wollte ich sie selber nähen. Als Stoff brauchte ich festeres, für die Kochwäsche geeignetes, damit auch später die Flecken gut herausgehen. Extra neuen Stoff wollte ich nicht kaufen. Also streifte ich mit wachem Blick durch den Haushalt nach geeignetem Stoffmaterial. Ja, genau, da liegen ja noch kaum bis gar nicht genutzte Geschirrtücher herum.
Sie sind für eine Kinderschürze einfach perfekt geeignet: stabiler Stoff, den man mit 60 °C waschen kann, haben als längliches Rechteck die perfekte Größe für eine Kinderschürze. Also eine ideale Ausgangssituation, denn viel Aufwand braucht die Umarbeitung nicht.


Material:

1 Geschirrtuch
2 Kordeln ca. 35-40 cm
2 Kordeln ca. 65-70 cm

Die Kordeln habe ich mit der Strickliesel aus blauer Wolle gezaubert. Für den Nacken habe ich mich für zwei Kordeln entschieden, da sich so die Schürze leichter anlegen läßt. Diese Kordeln sind stark, stabil und gleichzeitig flexibel genug.
Am Halsende schlägt man auf der Innenseite die Enden so ein, daß etwa ein Drittel der Seite als gerade Kante in der Mitte übrig bleibt. und näht sie mit einem geraden Stich fest. Nun noch die Kordeln wie im Bilde annähen. Statt der Stricklieselkordeln kann man auch Bänder nehmen. Fertig ist die Schürze.

Mein Beitrag zum Creadienstag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen